Monsieur Grand Pieds rechter FußMonsieur Grand Pieds rechter FußMonsieur Grand Pieds rechter FußMonsieur Grand Pieds rechter FußMonsieur Grand Pieds rechter Fuß

Monsieur Grand Pieds rechter Fuß

Marmor, 2003–2005
Höhe: 19,5 cm
Schuhgröße 50, Breite EE
(laut Schuhhaus Eduard Meier, München)

Wie ist ein klassisch-antiker Männerfuß heute darzustellen? Um ihn in die heutige Zeit zu übertragen und nicht den Eindruck zu erwecken, den Fuß einer griechischen Statue zu kopieren, wurde aus der antiken „Bruchkante“ und dem modernen Schnitt eine stilisierte Einsicht in ein menschliches Bein.

Von weitem ist die Silhouette eines klassischen griechischen Männerfußes zu erkennen – mit kräftigen Knöcheln und ausgeprägten Adern. Durch das hochfeine Schleifen und stellenweise Polieren von prägnanten Punkten (Adern, Zehen) wird der klassische, künstliche und oberflächliche Teil der Skulptur hervorgehoben. Nur bei näherem Betrachten fällt die scheinbar glatte Schnittkante auf, die den Blick in ein menschliches Bein freigibt – reliefartig, mit stilisierten Knochen und Muskeln, um nur anzudeuten und nicht abzustoßen. An der Außenseite des Beines wird mit dem teilweise Fehlen der Haut ein Übergang geschaffen von außen nach innen, von der Kälte zur Wärme, von der Statue zum menschlichen Bein und von der Klassik zur Moderne.

Wert:  2.800,00 €